Mein Beruf

stock-exchange-642896_960_720

Diplom-Betriebswirt (BA)

Ich beschäftige mich also gern mit wirtschaftlichen Zusammenhängen und Entwicklungen. Doch zuerst einmal, was ist BWL eigentlich?

BWL steht für Betriebswirtschaftslehre und beschreibt die Wissenschaft von der Führung, Steuerung und Organisation eines wirtschaftlichen Betriebs. Laut Definition ist BWL der eine Teil der Wirtschaftswissenschaften, den zweiten Teil stellt die Volkswirtschaftslehre dar. Der Volksmund spricht von BWL meist als Studiengang an einer Universität oder Fachhochschule.
Quelle: absolventa.de

Meine Schwerpunkte im Studium – bewusst und absichtlich an der Berufsakademie in Mannheim:

  • Handel
  • Automobilhandel
Der Diplom-Betriebswirt (BA) wurde von Berufsakademien nach dem Abschluss eines sechssemestrigen Ausbildungsganges der Betriebswirtschaftslehre als staatlicher Abschluss vergeben. Er war in einigen Bundesländern (Baden-Württemberg, Sachsen, Berlin) ein Ausbildungsabschluss im tertiären Bildungsbereich. Mittlerweile sind alle Berufsakademien akkreditiert und dürfen Bachelorabschlüsse vergeben; diese Bachelor-Ausbildungsgänge sind hochschulrechtlich Bachelorabschlüssen von Hochschulen gleichgestellt. (…)
Das Studium an einer Berufsakademie soll sich durch einen soliden Praxisbezug ausweisen, da es zusammen mit einer betrieblichen Ausbildung absolviert wird. Im Unterschied zu einem Studium an einer Hochschule ist das Fächerspektrum auf ein bestimmtes Fachgebiet/Berufsfeld wie etwa Steuern und Prüfungswesen oder Dienstleistungsmarketing ausgelegt.
Quelle: wikipedia.de

Generell befähigt der Abschluss eines Diplom-Betriebswirtes grundsätzlich einmal zu Vielem, strenggenommen aber auch zu Nichts. Also habe ich mich spezialisiert auf die Bereiche Personal und Finanzen.

Für dich bedeutet das: ich setze meine Schwerpunkte im Beruf folgendermaßen:

home-366927_960_720

Die individuelle berufliche Entwicklung bestimmt durch das dir überwiesene Gehalt, welche finanziellen Ziele du ansteuern und erreichen kannst. Als Betriebswirt kenne ich den Umgang mit knappen Ressourcen wie z.B. deinem Budget und wir arbeiten offen und ehrlich an deiner persönlichen Prioritätenliste, damit du etwas für deine finanziellen Ziele tust, die dir wirklich am Herzen liegen.

career-1020061_960_720Andererseits unterstütze ich dich mit meiner Erfahrung aus Studium, Vertrieb, Führungsverantwortung und Unternehmertum auch in beruflichen Fragen, damit du auch an der Stellschraube „Einkommen“ drehen kannst, um so das dir zur Verfügung stehende Budget zu erhöhen – angefangen vom Bewerbertraining über Gehaltsverhandlungen bis hin zu Auswahlverfahren, wenn es beispielsweise um Personalverantwortung geht.